Aktuelles

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Nach derzeitigem Stand gehen wir davon aus, dass nach den Herbstferien alle Klassen wieder im Präsenzunterricht starten werden. Sollte das Gesundheitsamt Brake oder das Kultusministerium im Laufe der Woche andere Entscheidungen treffen, werden wir umgehend informieren.

Bitte informiert euch/informieren Sie sich regelmäßig per IServ und hier auf unserer Homepage über die aktuellen Entwicklungen.

Bleibt/Beiben Sie gesund!

Die Schulleitung der Grundschule Lemwerder

.

.

.

Infos aus dem Kultusministerium

Liebe Eltern!

Ein neuer Elternbrief von Kultusminister Grant Hendrik Tonne ist, mit der Bitte, ihn den Eltern zur Verfügung zu stellen, an die Schulen verschickt worden.

Ebenfalls gibt es eine Elterninfo in Plakatform zum Thema „Darf mein Kind in die Schule?“. Zu beidem finden Sie unten den entsprechenden Link. Das Plakat hilft vielleicht einigen Eltern, die, verständlicher Weise, unsicher sind, ob ihr Kind zur Schule gehen kann, man den Arzt aufsuchen sollte, … Gerade in der nun kommenden erkältungsträchtigen Jahreszeit ist das nicht immer eine leichte Entscheidung.

Elternbrief:

https://schulnetzmail.nibis.de/files/63d32697269d6676ddf161bfe16defba/2020-09-25_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte.pdf

Plakat: „Darf mein Kind in die Schule?“:

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/10/2020.10.01._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A1_Leitung_v07_RZ-3-1.pdf

.

.

.

Einschulung 2020/2021

Einschulung unter Corona – Bedingungen

Am 29. August war es wieder soweit. Unsere neuen Erstklässler wurden eingeschult.

Einschulung – das ist ja eigentlich etwas, was wir jedes Jahr machen. Und mit den Jahren ist man da schon sehr routiniert drin. Aber dieses Jahr war alles anders – „Corona“ halt.

Im Vorfeld haben wir überlegt, geplant, organisiert – und dann alles anders als sonst gemacht. Dieses Jahr wurde jede Klasse einzeln eingeschult und jedes Kind durfte nur zwei weitere  Personen mitbringen.

Somit war es eine kleine Gesellschaft, die sich zur jeweiligen Einschulung versammelte. Gestartet wurde mit den zukünftigen Erdmännchen, dann kamen die Eisbären und zum Schluss die Zebras. Nach einer Begrüßung durch Frau Glimm machten alle Erstklässlern die Begegnung mit „dem Ernst des Lebens“. Während des gleichnamigen Bilderbuchkinos stellten sie fest, was es mit diesem „Ernst“ auf sich hat und das er gar nichts Schlimmes ist. Danach wurden alle von unserer Pastorin Frau Brockmann und von Frau Materney begrüßt und dann ging es endlich in die erste Unterrichtsstunde.

Die Eltern mussten in dieser Zeit auf dem Fußballplatz warten, da die Stühle für die nächste Klasse schon wieder vorbereitet und desinfiziert wurden.

Im Nachhinein haben viele festgestellt: es war anders, aber deshalb nicht schlechter. Im Gegenteil, durch die kleinen Gruppen waren viele Kinder um einiges entspannter und man konnte sich mehr auf die einzelnen Kinder und Klassen konzentrieren. Manchmal braucht es einen Anlass, um etwas Neues auszuprobieren. Und dieses Neue muss nicht immer schlecht sein. Mal schauen, wie die Einschulung im nächsten Jahr aussieht…!

.

.

Eingeschränkter Regelbetrieb nach den Sommerferien

Liebe Eltern,

wie Sie auch schon in der Presse lesen konnten, starten die Schulen nach den Sommerferien im „eingeschränkten Regelbetrieb“ (Szenario A), d.h. alle Kinder gehen wieder täglich zur Schule. Die Abstandsregel innerhalb eines Jahrgangs („Kohorte“) unter den Schülerinnen und Schülern wird aufgehoben..

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unten angefügtem Elternbrief und der „Umsetzung des Rahmen-Hygieneplans“ für unsere Schule. Diese Umsetzung beruht auf dem „Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ vom 05.08.2020, welchen wir Ihnen auch unten anfügen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder ab dem 27.08.2020 wieder in der Schule begrüßen zu können. Die Erstklässler begrüßen wir am 29.08.2020 zur Einschulung am Standort Deichshausen. Informationen dazu wurden vorab schon per Post versandt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in der Schule!.

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/08/Corona-24.08.20.pdf

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/08/Homepage-24.08.20.pdf

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/08/2020-08-05_Rahmen-Hygieneplan_Corona_Schule_Vers3.pdf

.

.

Was man während der Coronazeit alles machen kann …

Während der Coronazeit haben unsere Schüler und Schülerinnen ganz unterschiedliche Dinge gemacht. Alle waren zu Hause und haben das Homeschooling kennengelernt und während dessen kräftig gearbeitet. Irgendwann ging es dann wieder zur Schule und jeden zweiten Tag fand Präsenzunterricht statt.

Einige Kinder haben auch die Notbetreuung an beiden Standorten besucht. Und in der einen Notbetreuungsgruppe ist etwas entstanden, was wir euch nicht vorenthalten möchten. Emma hat ganz alleine, mit Hilfe der App BookCreator, ein digitales Buch erstellt. In diesem hat sie alles, was es am Standort Mitte zu sehen gibt, fotografiert und beschrieben. Es ist einfach toll geworden! Vielleicht ist es auch besonders für diejenigen von euch, die den Standort Mitte noch nicht kennen, sehr interessant!

Die einzelnen Seiten des Buches könnt ihr euch hier angucken!

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/06/Unsere-Schule-einzeln.pdf

.

.

Schule in Corona-Zeiten

Seit dem 03.06.2020 sind wir, die Klasse 2a, wieder im Präsenzunterricht. Wir sind in eine rote und eine grüne Gruppe eingeteilt und kommen jeden zweiten Tag in die Schule.

Vom 13.03.2020 an war unsere Schule geschlossen und wir haben diese Zeit komplett zuhause verbracht und im Homeschooling unsere Aufgaben für die Schule erledigt.

Am ersten Tag des Präsenzunterrichts haben wir von unseren Erlebnissen aus dieser Zeit berichtet und eine kleine Ausstellung in unserem Klassenraum gestaltet.

Unsere Arbeitsplätze zuhause waren sehr unterschiedlich.

Einiges hat uns am Homeschooling gut gefallen:

Anderes mochten wir in dieser Zeit gar nicht:


In der Homeschoolingzeit haben wir die Fenster unserer Schule und unseres Klassenraums geschmückt. Der Regenbogen ist ein Zeichen des Schutzes und der Hoffnung. Alles wird gut!

Momentan müssen wir uns an viele Regeln halten, damit sich das Virus nicht weiter ausbreitet und wir uns gegenseitig schützen.



Wir wünschen uns, dass nach den Sommerferien wieder alles normal ist und wir mit allen Kindern gemeinsam zur Schule gehen können.