Aktuelles

Verabschiedung der Viertklässler

Am 21. Juli war es soweit – wir mussten uns von unseren Eulen und Elchen verabschieden. Nach den Sommerferien sind sie dann keine Grundschüler mehr sondern gehen in die 5. Klasse. Nach einer kurzen Ansprache im Atrium wurde ihnen von den Drittklässlern ein Abschiedsgeschenk überreicht und dann ging es auch schon durch den bunt geschmückten Spalierbogen auf den Schulhof. Rund um das Schulgrundstück standen die Eltern, um die Verabschiedung mitzuerleben. Zum Abschluss führten die Viertklässler für alle noch einen Tanz auf. Und dann musste auch schon „Tschüß“ gesagt werden. Es wurden noch viele Fotos mit Freunden und Lehrerinnen gemacht und so manch eine Träne floss.

Um 11.00 Uhr war dieses wirklich turbulente Schuljahr dann endgültig vorbei – die wohlverdienten, und von vielen lang ersehnten, Sommerferien starteten.

Das Team der Grundschule Lemwerder wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien schöne, erholsame und tolle Sommerferien! Wir hoffen, euch alle gesund und munter am 02.09.2021 wieder zu sehen und sind gespannt, was das nächste Schuljahr so alles für uns parat hält!

.

.

.

Ein Paket von der Sprachforscherschule

Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien hat die Klasse 1a Post bekommen. Morgens lag auf ihrem Tisch im Bänkekreis ein Paket.

Als Absender war einfach nur „Sprachforscherschule“ angegeben. Die Aufregung war groß. Was könnte wohl in dem Paket sein?

Schnell wurde es gemeinsam geöffnet und heraus kamen einige Briefumschläge, ein Brief und eine Schatzkiste. Diese war allerdings mit 8 Zahlenschlössern gesichert!

Es stellte sich heraus, dass die Kinder zu einem Sprachforschertest zum Abschluss der 1. Klasse eingeladen waren. Nur wenn sie in Gruppen alle Aufgaben zum Thema Sprache und Lesen lösen könnten, würden sie die Schatzkiste öffnen können.

Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und mussten zu Beginn pro Team 7 Umschläge suchen, die im und draußen vor dem Klassenraum versteckt waren.

Dann musste gelesen und viel nachgedacht werden. Die Lösung einer jeden Aufgabe brachte einen Zahlencode, mit dem ein Zahlenschloss geöffnet werden konnte.

Am Ende fehlte ein Code, das gelbe Schloss ließ sich nicht öffnen. Die Aufregung war groß, zum Glück fanden wir aber heraus, dass ein Umschlag der gelben Gruppe noch versteckt war. Gemeinsam wurde gesucht und dann auch die letzte Aufgabe mit dem entscheidenden Zahlencode gelöst.

Für jedes Kind gab es eine Sprachforscherurkunde und Schokoladentaler als Belohnung.

Das Fazit der Kinder war ganz eindeutig: zwei Daumen nach oben und der Wunsch, so etwas noch einmal im Unterricht zu machen.

.

.

.

Jahrgang 1 baut im Rahmen eines Sachkunde-Projektes Schiffe

Vom 14.-16.06.21 hatten die Kinder der 1. Klassen Besuch von 2 Azubis der ortsansässigen Tischlerei Rodiek. Im Gepäck hatten Matten und Jannik ganz viel Werkzeug und Holz.

Zu Beginn des Projekttages wurde jedes Werkzeug und seine Funktion vorgestellt. Die Kinder lernten neben Hammer und Säge verschiedene Hobelarten, Raspeln, Feilen und Schleifpapier in verschiedener Körnung kennen und durften es an Stationen ausprobieren.

Nachdem alle in den sicheren Umgang mit den Werkzeugen eingewiesen waren, ging es daran ein Schiff zu bauen. Die vorher geübten Arbeitsschritte mussten nun angewandt werden. Der Bug des Schiffes musste zugesägt, das Heck rund geschliffen werden. Der Mast wurde abgesägt und eingesetzt und als Reling wurden Nägel eingeschlagen. Zum Schluss bekam das Schiff noch ein Segel und eine Flagge aus Papier.

Die Kinder haben an diesen Tagen viel gelernt und waren am Ende stolze Besitzer eines selbstgebauten Schiffes.

Nun blieb die Frage, ob das Schiff auch schwimmen würde. Die Kinder waren sich sicher, dass Holz schwimmt. Aber ebenso waren sie sich sicher, dass Nägel untergehen. Nun war guter Rat teuer. Wir haben im Planschbecken und in Eimern Versuche zum Schwimmen und Sinken gemacht. Die Erleichterung war groß – alle Schiffe schwammen!

Wir haben in unseren Versuchen herausgefunden, dass nicht nur das Gewicht eines Materials Einfluss auf die Eigenschaft des Schwimmens oder Sinkens nimmt, sondern dass die Form entscheidend ist. Wir haben Knetkugel, die untergegangen sind, durch verformen zum Schwimmen gebracht.

Wir danken den Verantwortlichen der Tischlerei Rodiek, die uns dieses Projekt ermöglicht haben und die kostenlos das ganze Werkzeug und das Material für die Schiffe gestellt haben. Und wir danken Matten und Jannik, die drei Tage lang mit viel Geduld alles erklärt und viele Fragen beantwortet haben.

.

.

.

Zutritt nur mit gültigem Test

Schülerinnen und Schüler, die im Präsenzunterricht beschult werden, müssen einen, aktuell vor Unterrichtsbeginn durchgeführten, negativen Schnelltest durch Unterschrift eines Erziehungsberechtigten vorlegen. Diese Schnelltests müssen zweimal pro Woche durchgeführt werden.

Aufgrund der Rundverfügung Nr. 15/2021 des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung möchten wir darauf hinweisen, dass während des Schulbetriebes das Schulgelände nicht von Eltern, Geschwistern, Handwerkern oder sonstigen Dritten betreten werden darf! 

Das Betreten des Schulgeländes ist nur dann erlaubt, wenn ein schriftlicher Nachweis durch einen eigenfinanzierten / arbeitgeberfinanzierten PCR-Test, PoC-Antigen-Test oder eine vergleichbare ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden kann. Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

.

.

.

Ostereier am Standort Deichshausen

Was glitzerte denn da im Rasen vor den Klassenräumen? An den ersten beiden Schultagen nach den Osterferien war der Osterhase noch einmal fleißig und hatte für die Kinder des 1. Jahrgangs rund um deren Klassenräume herum Süßigkeiten versteckt. Die Freude war groß und es wurde fleißig gesucht.

Während die eine Klasse einen gezielten Suchauftrag vom Hasen bekommen hatte, hat die andere Klasse einfach drauflos gesucht. Hinterher wurde gerecht geteilt.

Zum Frühstück wurde schon ein wenig genascht, der Rest durfte mit nach Hause genommen werden.

Der Osterhase hat uns eine willkommene Abwechslung in den durch Corona fest regelten Schulvormittag gebracht. Wir freuen uns, wenn er im nächsten Jahr wieder an uns denkt.

.

.

Jahrgang 1 startet mit „Klasse 2000“

Trotz Corona hatten wir am 09.03. und am 16.03. endlich mal wieder Besuch in unserer Schule. Besucht haben uns KLARO, das Maskottchen von „Klasse 2000“ und unsere Gesundheitsförderin Frau Gregarek.

Für die Kinder der 1. Klassen war es die erste Stunde des Programms „Klasse 2000“. Sie haben KLARO, den Gesundheitsforscher, kennen gelernt und sich mit dem Weg der Luft auseinandergesetzt.

Sie haben herausgefunden, dass sich die Atmung durch Bewegung verändert und das gleichmäßige Ausatmen mit dem Atemtrainer geübt.

Nun freuen sich alle auf die nächste Stunde, in der das Maskottchen gebastelt wird.

In der darauffolgenden Woche ging es in den 3. Klassen weiter. Hier war unsere Gesundheitsförderin schon das zweite Mal in diesem Schuljahr zu Besuch.

Frau Gregarek hat den Kindern eine Formel zur Konfliktlösung mitgebracht. Dank KLAROs Zauberformel-Rap weiß nun jedes Kind, wie man sich in Konfliktsituationen verhält. 

Wir freuen uns schon auf die nächsten Besuche von Klaro und Frau Gregarek. Themen werden dann „Bewegen, so funktioniert es“ (Jg. 1) und „Das Herz und der Weg des Blutes“ (Jg. 3) sein. Wir sind schon sehr gespannt!

.

.

Informationen zum Schulstart im Januar 2021

Wir wünschen allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2021!

Für die Grundschulen in Niedersachsen gelten bis zum Ende des Schulhalbjahres folgende Regelungen (siehe dazu auch die Ministerbriefe vom 05.01.2021, welche auf IServ bereitgestellt wurden):

  • 11.01. – 15.01.2021: Szenario C (mit Notbetreuung)
  • 18.01. – 29.01.2021: Szenario B (mit Notbetreuung)

Für Eltern, die keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungs-berechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Die genauen Voraussetzungen für die Aufnahme Ihres Kindes in die Notbetreuung finden Sie weiter unten auf der Homepage. 

Für den Fall, dass Sie die Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen müssen, teilen Sie dies bitte per E-Mail an info@gs-lemwerder.de mit.

Woche ab 11.01.2021:

Alle SchülerInnen lernen zu Hause (Distanzlernen im Szenario C)

Woche ab 18.01.2021:

Alle SchülerInnen lernen nur an jedem zweiten Tag in der Schule.
(Präsenzunterricht im Szenario B – Wechselmodell)

Mo., 18.01.2021 / Mi., 20.01.21 / Fr., 22.01.2021 – Grüne Gruppe

Di., 19.01.2021 / Do., 21.01.2021 – Rote Gruppe

Woche ab 25.01.2021:

Alle SchülerInnen lernen nur an jedem zweiten Tag in der Schule.
(Präsenzunterricht im Szenario B – Wechselmodell)

Mo., 25.01.2021 / Mi., 27.01.2021 / Fr., 29.01.2021 – Rote Gruppe

Di., 26.01.2021 / Do., 28.01.2021 – Grüne Gruppe

Zeugniserteilung:

Die Kinder der grünen Gruppe erhalten ihre Zeugnisse am 28.01.2021. An diesem Tag findet der Unterricht wie gewohnt bis 12.00/13.00 Uhr statt.

Die Kinder der roten Gruppe bekommen ihre Zeugnisse am 29.01.2021. An diesem Tag ist für alle Kinder um 11.00 Uhr Unterrichtsschluss.

Vom 30. Januar bis 2. Februar 2021 sind in Niedersachsen Winterferien, die Schule ist geschlossen!

.

.

Liebe Eltern,

das gesamte Team der Grundschule Lemwerder wünscht Ihnen und Ihren Familien schöne, erholsame und ruhige Feiertage sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2021.

Wir hoffen, dass wir bis zum Unterrichtsstart am Montag, den 11.01.2021 genauere Informationen und Vorgaben erhalten, wie der Schulbetrieb ab da laufen soll. Momentan gilt: alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule müssen auch während des Unterrichts Masken tragen. Unterrichtet wird im eingeschränkten Präsenzunterricht – alle kommen jeden Tag zur Schule.

Sobald wir neue und verbindliche Informationen bekommen werden wir Sie über die gewohnten Wege (gucken Sie bitte zum Ende der Ferien in den IServ Account Ihres Kindes) informieren.

Bis dahin genießen Sie die Ferien und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße,

Eike Glimm

.

.

Liebe Eltern,

unten angefügt finden Sie die neuen Elternbriefe des Kultusministers.

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/11/2020-11-17_Brief1.pdf

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/11/2020-11-17_Brief.pdf

.

.

Liebe Eltern!

Wir befinden uns zwar noch nicht in Szenario B, trotzdem möchte ich Ihnen jetzt schon die Informationen zu den Aufnahmebedingungen in die Notbetreuung zur Verfügung stellen.

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/11/Notbetreuung-Aufnahme-Info.pdf

.

.

Liebe Eltern,

mit einer neuen Verordnung zum 02.11.2020 wird nun geregelt, ab wann eine Schule in das Szenario B (Unterricht im Wechselmodell) wechselt. Ab einer Inzidenz von 100 in dem Landkreis, in welchem die Schule liegt, wechseln alle Schulen, die zusätzlich von einer Infektionsschutzmaßnahme betroffen sind, für die Dauer der Infektionsschutzmaßnahme (i. d. R. 14 Tage) in das Szenario B. Das bedeutet, die Schülerinnen und Schüler haben abwechselnd Präsenzunterricht und Homeschooling. Es befindet sich dann jeweils nur eine halbe Klasse in den Klassenräumen.

Unten angefügt sind die neuen Eltern- und Schülerbriefe des Kultusministers. Hier können Sie sich noch genauer informieren.

Brief des Kultusministers an die Eltern (30.10.2020)

Brief des Kultusministers an die Eltern (leichte Sprache, 30.10.2020)

Brief des Kultusministers an die Schülerinnen und Schüler (30.10.2020

.

.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Nach derzeitigem Stand gehen wir davon aus, dass nach den Herbstferien alle Klassen wieder im Präsenzunterricht starten werden. Sollte das Gesundheitsamt Brake oder das Kultusministerium im Laufe der Woche andere Entscheidungen treffen, werden wir umgehend informieren.

Bitte informiert euch/informieren Sie sich regelmäßig per IServ und hier auf unserer Homepage über die aktuellen Entwicklungen.

Bleibt/Beiben Sie gesund!

Die Schulleitung der Grundschule Lemwerder

.

.

.

Infos aus dem Kultusministerium

Liebe Eltern!

Ein neuer Elternbrief von Kultusminister Grant Hendrik Tonne ist, mit der Bitte, ihn den Eltern zur Verfügung zu stellen, an die Schulen verschickt worden.

Ebenfalls gibt es eine Elterninfo in Plakatform zum Thema „Darf mein Kind in die Schule?“. Zu beidem finden Sie unten den entsprechenden Link. Das Plakat hilft vielleicht einigen Eltern, die, verständlicher Weise, unsicher sind, ob ihr Kind zur Schule gehen kann, man den Arzt aufsuchen sollte, … Gerade in der nun kommenden erkältungsträchtigen Jahreszeit ist das nicht immer eine leichte Entscheidung.

Elternbrief:

https://schulnetzmail.nibis.de/files/63d32697269d6676ddf161bfe16defba/2020-09-25_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte.pdf

Plakat: „Darf mein Kind in die Schule?“:

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/10/2020.10.01._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A1_Leitung_v07_RZ-3-1.pdf

.

.

.

Einschulung 2020/2021

Einschulung unter Corona – Bedingungen

Am 29. August war es wieder soweit. Unsere neuen Erstklässler wurden eingeschult.

Einschulung – das ist ja eigentlich etwas, was wir jedes Jahr machen. Und mit den Jahren ist man da schon sehr routiniert drin. Aber dieses Jahr war alles anders – „Corona“ halt.

Im Vorfeld haben wir überlegt, geplant, organisiert – und dann alles anders als sonst gemacht. Dieses Jahr wurde jede Klasse einzeln eingeschult und jedes Kind durfte nur zwei weitere  Personen mitbringen.

Somit war es eine kleine Gesellschaft, die sich zur jeweiligen Einschulung versammelte. Gestartet wurde mit den zukünftigen Erdmännchen, dann kamen die Eisbären und zum Schluss die Zebras. Nach einer Begrüßung durch Frau Glimm machten alle Erstklässlern die Begegnung mit „dem Ernst des Lebens“. Während des gleichnamigen Bilderbuchkinos stellten sie fest, was es mit diesem „Ernst“ auf sich hat und das er gar nichts Schlimmes ist. Danach wurden alle von unserer Pastorin Frau Brockmann und von Frau Materney begrüßt und dann ging es endlich in die erste Unterrichtsstunde.

Die Eltern mussten in dieser Zeit auf dem Fußballplatz warten, da die Stühle für die nächste Klasse schon wieder vorbereitet und desinfiziert wurden.

Im Nachhinein haben viele festgestellt: es war anders, aber deshalb nicht schlechter. Im Gegenteil, durch die kleinen Gruppen waren viele Kinder um einiges entspannter und man konnte sich mehr auf die einzelnen Kinder und Klassen konzentrieren. Manchmal braucht es einen Anlass, um etwas Neues auszuprobieren. Und dieses Neue muss nicht immer schlecht sein. Mal schauen, wie die Einschulung im nächsten Jahr aussieht…!

.

.

Eingeschränkter Regelbetrieb nach den Sommerferien

Liebe Eltern,

wie Sie auch schon in der Presse lesen konnten, starten die Schulen nach den Sommerferien im „eingeschränkten Regelbetrieb“ (Szenario A), d.h. alle Kinder gehen wieder täglich zur Schule. Die Abstandsregel innerhalb eines Jahrgangs („Kohorte“) unter den Schülerinnen und Schülern wird aufgehoben..

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unten angefügtem Elternbrief und der „Umsetzung des Rahmen-Hygieneplans“ für unsere Schule. Diese Umsetzung beruht auf dem „Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ vom 05.08.2020, welchen wir Ihnen auch unten anfügen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder ab dem 27.08.2020 wieder in der Schule begrüßen zu können. Die Erstklässler begrüßen wir am 29.08.2020 zur Einschulung am Standort Deichshausen. Informationen dazu wurden vorab schon per Post versandt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in der Schule!.

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/08/Corona-24.08.20.pdf

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/08/Homepage-24.08.20.pdf

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/08/2020-08-05_Rahmen-Hygieneplan_Corona_Schule_Vers3.pdf

.

.

Was man während der Coronazeit alles machen kann …

Während der Coronazeit haben unsere Schüler und Schülerinnen ganz unterschiedliche Dinge gemacht. Alle waren zu Hause und haben das Homeschooling kennengelernt und während dessen kräftig gearbeitet. Irgendwann ging es dann wieder zur Schule und jeden zweiten Tag fand Präsenzunterricht statt.

Einige Kinder haben auch die Notbetreuung an beiden Standorten besucht. Und in der einen Notbetreuungsgruppe ist etwas entstanden, was wir euch nicht vorenthalten möchten. Emma hat ganz alleine, mit Hilfe der App BookCreator, ein digitales Buch erstellt. In diesem hat sie alles, was es am Standort Mitte zu sehen gibt, fotografiert und beschrieben. Es ist einfach toll geworden! Vielleicht ist es auch besonders für diejenigen von euch, die den Standort Mitte noch nicht kennen, sehr interessant!

Die einzelnen Seiten des Buches könnt ihr euch hier angucken!

https://www.gs-lemwerder.de/files/2020/06/Unsere-Schule-einzeln.pdf

.

.

Schule in Corona-Zeiten

Seit dem 03.06.2020 sind wir, die Klasse 2a, wieder im Präsenzunterricht. Wir sind in eine rote und eine grüne Gruppe eingeteilt und kommen jeden zweiten Tag in die Schule.

Vom 13.03.2020 an war unsere Schule geschlossen und wir haben diese Zeit komplett zuhause verbracht und im Homeschooling unsere Aufgaben für die Schule erledigt.

Am ersten Tag des Präsenzunterrichts haben wir von unseren Erlebnissen aus dieser Zeit berichtet und eine kleine Ausstellung in unserem Klassenraum gestaltet.

Unsere Arbeitsplätze zuhause waren sehr unterschiedlich.

Einiges hat uns am Homeschooling gut gefallen:

Anderes mochten wir in dieser Zeit gar nicht:


In der Homeschoolingzeit haben wir die Fenster unserer Schule und unseres Klassenraums geschmückt. Der Regenbogen ist ein Zeichen des Schutzes und der Hoffnung. Alles wird gut!

Momentan müssen wir uns an viele Regeln halten, damit sich das Virus nicht weiter ausbreitet und wir uns gegenseitig schützen.



Wir wünschen uns, dass nach den Sommerferien wieder alles normal ist und wir mit allen Kindern gemeinsam zur Schule gehen können.